EXIT Festival 2019


15 Jahre BigCityBeats

Spektakuläre Geburtstagsparty
in der ausverkauften Frankfurter Festhalle
Superstar-DJ Timmy Trumpet spielt „Happy Birthday”-Ständchen
Alle Farben, Felix Kröcher und Le Shuuk feiern mit 7.000 Fans

Die ehrwürdige Festhalle Frankfurt am Freitag, den 5. April 2019 – sie war restlos ausverkauft. Rund 7.000 Geburtstagsgäste haben tänzerisch das Glas erhoben, auf 15 Jahre BigCityBeats. Sie gratulierten auf zwei Floors, indem sie zum Sound von Alle Farben, Timmy Trumpet, Felix Kröcher, Le Shuuk & Co. friedvoll und ohne Zwischenfälle das zelebrierten, wofür die Marke seit anderthalb Jahrzehnten steht: für den Sound der Großstadt am Wochenende. Auch die Ehrengäste, wie der Frankfurter Stadtrat und Schirmherr Markus Frank, Michael Biwer (Bereichsleiter Musikmesse und „Prolight & Sound”) und Jan Vorderwülbecke (Programmchef YOU.FM und hr3) ließen es sich nicht nehmen, um BigCityBeats-Gründer Bernd Breiter und seiner Frau Carina für die letzten 15 Jahre und die erstklassige Kooperation zu danken. Auf die nächsten 15 Jahre!

Als ob es eine Liebeserklärung der Frankfurter Festhalle an BigCityBeats gewesen wäre: Auf dem gesamten Dancefloor in der ehrwürdigen Location lag roter Teppich. Der vielleicht größte „red carpet” der Stadt. Der perfekte Rahmen also für BigCityBeats-Gründer Bernd Breiter, um gegen 20:30 Uhr rund 400 VIPs zu empfangen, die er persönlich eingeladen hatte. Darunter Stadtrat Markus Frank, der seine Begeisterung für die BigCityBeats-Events, für die unerschöpfliche Euphorie von Bernd und Carina Breiter aussprach, und sich für das – Zitat – „Stadtmarketing par excellence” persönlich bedankte: „Herzlichen Glückwunsch, Carina und Bernd, für die ersten 15 Jahre BigCityBeats. Grandios, wie ideenreich, konsequent und kraftvoll Ihr die ersten 15 Jahre organisiert habt. Wir sind alle sehr stolz, dass Ihr beiden so authentische Botschafter der Stadt Frankfurt für die ganze Welt seid. Macht weiter so. Viel Erfolg, Ihr zwei Giganten.” Aber nicht nur die Politik war vertreten – auch viele Weggefährten aus den Bereichen Musik, Show und Unterhaltung waren vor Ort, die die beiden Visionäre auf vielen Stationen begleitet haben. Zahlreiche Persönlichkeiten aus den Anfangstagen von BigCityBeats nahmen die Einladung gerne an und waren völlig überwältigt und fasziniert, als Bernd Breiter vom Nachbau der Ariane-Rakete erzählte, die bei der BigCityBeats WORLD CLUB DOME „Space Edition” im Juni in Frankfurt zu sehen sein wird. Dann nämlich geht die BigCityBeats-Hommage an „50 Jahre Mondlandung” weiter, was durch die Vorführung des Videos von Astronaut Alexander Gerst untermalt wurde, der Grüße von der ISS entsandte. Und auch Queen-Gitarrist Brian May schickte eine Video-Botschaft, die auf der großen Wall gesendet wurde. Klar, dass ein Raunen durch die Festhalle ging. Da staunte auch der Programmchef von YOU.FM und hr3 nicht schlecht, Jan Vorderwülbecke, der ebenfalls seinen Respekt zollte: „Seit über sechs Jahren ist YOU.FM enger und begeisterter Partner von BigCityBeats. Wir sind gemeinsam gewachsen. Carina und Bernd gehen ihre Visionen mit Mut, professioneller Seriosität und einem energiegeladenen Blitzen in den Augen an. Vor allem macht die Zusammenarbeit aber wegen ihrer persönlichen so warmherzigen und familiären Art große Freude. Herzlichen Glückwunsch zum 15-Jährigen. Weiter so.” Eine Botschaft, die ankam.
Applaus gab es auch, als Bernd Breiter, der bereits mit 23 Jahren als Co-Produzent des Eurodance-Duos Magic Affair („Omen III”) seine erste Platinschallplatte überreicht bekam, über die Zukunft von BigCityBeats sprach. So wird man den legendären Club „Dorian Gray” aus den 90er Jahren wieder aufleben lassen – in Form eines PopUp-Clubs am Frankfurter Flughafen, mit einigen Veranstaltungen, getreu der Devise „Keep the spirit alive”.
Den Spirit von BigCityBeats – den lobte auch Michael Biwer, seines Zeichens Bereichsleiter Musikmesse und „Prolight & Sound”: „Ich möchte mich – auch im Namen der Musikmesse – bei Bernd und Carina Breiter für dieses Highlight bedanken. Den 15-jährigen BigCityBeats-Geburtstag hier in der Festhalle als Teil des Musikmesse-Festivals zu haben, erfüllt mich mit Stolz”. Anschließend verkündete der Frankfurter Bernd Breiter, dass es seit dem 1. April 2019 bis Ende Mai einen BigCityBeats-PopUp-Store im Shopping-Center „MyZeil” gibt – neben Tickets und Informationen gibt es dort auch Merchandise-Artikel rund ums BigCityBeats-Imperium.

Der großen Rede folgte die große Party, die im Rahmen des Musikmesse-Festivals stattfand. Der Startschuss fiel um Punkt 22:00 Uhr, als LOVRA die Bühne betrat und mit dem ersten Beat die Partypeople in ihren musikalischen Bann zog. Das Flair als „ausgelassene Stimmung” zu bezeichnen, wäre schon fast eine Beleidigung, denn die Besucher feierten mit Laura Lüngen alias LOVRA das große, spektakuläre Opening einer einzigartigen Partynacht. Diese nahm mit dem Set von Alle Farben einen weiteren Höhepunkt. Der Echo-Preisträger, der insgesamt 14-mal Gold-, Platin- und Diamant-Auszeichnungen erhielt, spielte bis kurz nach 01:00 Uhr – mit im Gepäck: Sänger Graham Candy, der Charthits wie „She Moves (Far Away)” seine unverwechselbare Simme verlieh. Während er und Alle Farben auf dem Mainfloor spielten, war auf der zweiten Stage gerade Musti Nero an den Decks, der straighten Tech-House bei den WCD Pool Sessions at Night als Geburtstagsmenü servierte. Und kurz darauf auf dem Mainfloor: Die große Birthday-Show, bei der die ganze Halle „Happy Birthday” sang. Eine Premiere in der mehr als 100-jährigen Historie der Festhalle Frankfurt. Noch nie zuvor sangen alle Gäste in dieser beeindruckenden Lokalität ein Geburtstagsständchen. Und dann ... Dann wurde es noch feierlicher. Es folgte der Einspieler „15 Jahre BigCityBeats: 2004 bis 2019” – ein Recap. Vom Radiosender über die erste Party mit 80 Leuten bis hin zu den BigCityBeats-Events, die im Jahr 2018 rund 400.000 Besucher weltweit anzogen. Niemand, der keine Gänsehaut hatte.

Noch emotionaler wurde es direkt im Anschluss um 01:15 Uhr, als der australische Superstar-DJ Timmy Trumpet die Bühne betrat, seine Trompete auspackte, Bernd Breiter zu sich holte und live das große „Happy Birthday” spielte – während der Firmengründer die BigCityBeats-Fahne wehte. Dem energiegeladenen Set folgte das Closing. Den Part übernahm BigCityBeats-Resident-DJ Le Shuuk – mit einer gewohnt abwechslungsreichen Mischung aus EDM, Progressive, Future Bass und Hardstyle. Das Abschluss-Set in der zweiten Area, die im Foyer der Festhalle angesiedelt war, übernahm Sidney Spaeth mit pumpenden Technobeats. Zuvor stand Felix Kröcher an den Reglern, der den deutschen Techno seit rund 20 Jahren erfolgreich in die Welt exportiert. Ein Global Player, der hier in Frankfurt ein Heimspiel hatte.

Um kurz vor halb fünf war sie dann zu Ende: die große Geburtstagsfeier zu 15 Jahren BigCityBeats ... die „Road to WORLD CLUB DOME” für das große Fest am 7., 8. und 9. Juni 2019 in der Frankfurter Commerzbank-Arena plus umliegendem Wald-, Wiesen- und Schwimmbadgelände. Zur „Space Edition” werden rund 200.000 Besucher erwartet, die die Arena für drei Tage zum größten Club der Welt machen. Mehr als 200 Artists sind gebucht, die das Areal, das so groß ist wie zehn Fußballfelder, zur ultimativen Partylocation verwandeln werden. Tickets und Infos: www.worldclubdome.com.



Eintrag vom: 09.04.2019


Ruhr in Love 2019